Südwestfalen Container Terminal Kreuztal

Antworten
Carsten Frank
Amtmann A11
Beiträge: 997
Registriert: So 7. Aug 2005, 15:14
Kontaktdaten:

Südwestfalen Container Terminal Kreuztal

Beitrag von Carsten Frank »

Auch wenn man schon fast nicht mehr dran geglaubt hat (Fertigstellung sollte schon vorletztes (?) Jahr sein und irgendwann im vergangenen Herbst wurde mal groß die Eröffnung gefeiert) scheint nun morgen tatsächlich der erste KLV-Zug Kreuztal-Verona zu fahren.
Nachdem die Wagen schon seit vielen Wochen dort stehen und auch schon mal Auflieger zu Schulungszwecken verladen wurden sind jetzt die Bauzäune an den Aussenparkplätzen weg und auf dem Gelände selbst standen gestern bereits 12-13 Auflieger zur Verladung bereit.

Bild

Bild

Laut Kombiverkehr wird es pro Woche 3 Zugpaare geben die zusammen mit einer Wagengruppe aus Kornwestheim nach Verona fahren.

https://www.kombiverkehr.de/de/service/ ... nte_Europa

Bei der Italien-Spedition die ab Kreuztal feste Kapazitäten auf dem Zug hat handelt es sich um die Firma Gruber Logistics aus Auer in Südtirol die vor Jahren die Siegerländer Traditionsspedition Jung&Leyener übernommen hat
Benutzeravatar
212 096
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4884
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 16:33

Re: Südwestfalen Container Terminal Kreuztal

Beitrag von 212 096 »

Interessante Geschichte!
eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7566
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Südwestfalen Container Terminal Kreuztal

Beitrag von eta176 »

Zur Vorgeschichte, dem Bau und der Einweihung (am 14. Sept. 2018) des
Container-Terminals Südwestfalen der Kreisbahn Siegen-Wittgenstein hier noch ein Link:
http://siegerland-forum.forumprofi.de/t ... ffnet.html

Ein paar Fotos vom aktuellen Alltagsbetrieb aus Weidenau, Kreuztal und München Ost:
http://siegerland-forum.forumprofi.de/t ... Zuege.html
____________________________________________________________________________________________________

Kombiverkehr: Erster Zug verlässt das Container-Terminal Südwestfalen [6.5.2019]
Die Pressemeldung von Kombiverkehr mit zwei (kleinen Fotos) von der Eröffung beim Lok-Report:
https://www.lok-report.de/news/deutschl ... falen.html

Betriebsaufnahmen mit KSW-Lok vom 08.05.2019:
http://siegerland-forum.forumprofi.de/t ... uztal.html
___________________
edit: Nicht mehr funktionierende Links erneuert und zwei ergänzt (17.04.2020).
eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 7566
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Ein Container-Terminal bleibt ein Container-Terminal - auch ohne Container ...

Beitrag von eta176 »

Zum Limburger Bahn-Logistikzentrum bringen LKW große Mengen an Nadelholz mit der Aufschrift
MARIENHEIDE. Die LKW legen über die marode A45 und ab Haiger-Burbach auf der B54 quer über den
Westerwald rund 120 km zurück, damit das Holz ab Limburg auf der Schiene in Richtung Norden oder
Süden weitertransportiert werden kann.
Bis zum Südwestfalen Container-Terminal in Kreuztal wären es nur gut 50 Kilometer. Dieses präsen-
tiert sich aktuell so, wie im Luftbild zu sehen: Gähnend leeeeer :o
https://www.google.de/maps/place/S%C3%B ... d7.9955067

Und obwohl dort - aufgrund des aktuellen Corona-Tiefs - momentan kein einziger Container be- und
entladen wird, darf die KSW dort keine Holz(ganz)züge beladen, weil es sich ja um eine (mit Bundes-
mitteln?) geförderte KV-Anlage handelt. Wo kämen wird denn hin, wenn da jetzt plötzlich Borkenkäfer-
verseuchte Rinde auf die blütenweißen Betonflächen fallen würden ??

.
Uwe Busch
Betriebsassistent A5
Beiträge: 187
Registriert: Mo 14. Nov 2011, 22:24

Re: Südwestfalen Container Terminal Kreuztal

Beitrag von Uwe Busch »

Solange, wie die Ruhr-Sieg-Strecke nicht für den Betrieb von Containerzügen ausgebaut wird (teilweise nicht ausreichendes Profil in den zahlreichen Tunneln), wird das Ct-Terminal Kreuztal ein Fördermittelfriedhof bleiben. Um so weniger muss man verstehen, warum man das Terminal nicht durch andere Verkehre, wie z.B Holztransporte, auszulasten versucht.
Abgesehen davon ist das Containertermin völlig falsch straßenseitig erschlossen. Man baut mit Millionenaufwand die Hüttentalstraße (Stadtautobahn Kreuztal/Siegen) als Umgehungsstraße aus, muss aber mit den Container-LKW mitten durch Kreuztal und Buschhütten fahren, um das Terminal zu erreichen. Nicht übermäßig durchdacht. Würde aber dummerweise bei den Anliegern dazu führen, dass man sich über Massen von Holztransportern aufregt.
Und so ist jedem geholfen. Industrie kann sich rühmen, Containerverladung zu ermöglichen, man hat alle mögliches Bundes-, Landes- und Europafördertöpfe anzapfen können. Gleichzeitig wird das Terminal kaum genutzt, und die Anlieger haben ihre Ruhe und strafen die Politiker nicht bei der nächsten Wahl ab, weil diese sich ja für die Bahn einsetzen und damit paradoxerweise für mehr LKW vor ihrer Haustür gesorgt haben.
Nur die Umwelt schaut in die Röhre...
Grüße aus dem Volmetal
Uwe
Antworten