RSVG MAK Lok mit Kesselwagen auf der "Kleinbahn" nach Lülsdorf/Evonik Chemie

Benutzeravatar
212 096
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4599
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 16:33

RSVG MAK Lok mit Kesselwagen auf der "Kleinbahn" nach Lülsdorf/Evonik Chemie

Beitragvon 212 096 » Di 31. Jan 2017, 17:22

Hallo zusammen,
an meinem zweiten und erst mal letzten Urlaubstag, wollte ich nun doch mal etwas "erleben". Immer nur Remscheid geht auch nicht... :-)
Durch einen Zeitungsartikel bin ich vor einiger Zeit auf die ehemalige, normalspurige Kleinbahn Siegburg - Zündorf aufmerksam geworden. Diese wird heute noch im Abschnitt von Troisdorf West bis zum "Evonik Chemiewerk" in Lülsdorf, von der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft betrieben. Der Streckenverlauf geht von Troisdorf West über Sieglar mit der bekannten Ortsdurchfahrt weiter über Eschmar, Mondorf, Rheidt, Niederkassel bis Lülsdorf. Meistens verläuft die Trasse nahe an der Strasse und es gibt unzählige teils gesicherte, teils ungesicherte Bahnübergänge. Mit eigentlich Null Informationen, bin ich einfach heute Morgen los. Das Internet war über diese Strecke nicht sehr auskunfstfreudig. Nach einem kleinen erfolgreichem Erkundungstag heute, werde ich mit Sicherheit im Frühling diese Strecke nochmals besuchen und das eine oder andere Foto etwas optimieren!

Bild
Einmal mit allem was die Kamera "her gab", es war absolut dunkel....;-) Das Züglein kurz vor erreichen des Evonik Werks in Lülsdorf.

Bild
Mit etwas besseren Lichtverhältnissen kam dann später ein "stattlicher" Zug aus dem Werk in Lülsdorf heraus und machte sich auf den Weg Richtung Troisdorf West.

Bild
Dieses ist heute der einzige Zug auf dieser Strecke. Früher fuhren laut Wikipedia Artikel drei Züge am Tag nach Lülsdorf zu Evonik Chemie.

Bild
Zwei von diesen MAK Loks stehen zur Verfügung, wenn ich es richtig verstanden habe.

Bild
So schlängelt sich das Bähnchen neben der Strasse durch.

Bild
Man sieht auch noch Reste von Weichen und anderen Gleisen sowie Prellböcken. Nebenbahn "pur".

Bild
Ich fühlte mich hier in eine andere Zeit zurück versetzt.....

Bild
Nun sind wir in Sieglar angekommen.

Bild
Eng und stressig geht es hier zu.....

Bild
"Strassenbahn".

Bild
Und dann noch mitten durch den Kreisel. Fast wie in Bergisch Gladbach. ;-)

Bild
Dieses war mein letztes Zusammentreffen mit dem Zug, danach geht die Strecke zum Übergabe Bahnhof nach Troisdorf West.
Zuletzt geändert von 212 096 am Di 31. Jan 2017, 23:07, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1660
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: RSVG MAK Lok mit Kesselwagen auf der "Kleinbahn" nach Lülsdorf/Evonik Chemie

Beitragvon Dieselpower » Di 31. Jan 2017, 17:47

Hallo Peter,
ich habe 7 Jahre in einem Ort an dieser Strecke gewohnt. Leider habe ich viel zu wenig Zeit zum Fotografieren des Bähnchens genutzt, einige Bildchen sind jedoch entstanden.

Kurz ein paar Fakten zum "Bähnsche":

Die Bahn ist eine öffentliche (!) Infrastruktur im Besitz der RSVG (Rhein-Sieg Verkehrsgesellschaft), auch wenn knapp 100% definitiv Anschlußverkehr zu Evonik (Zu meiner Zeit hießen die noch Degussa) darstellen. Streckenlänge: Gut 15 km, ein Reststück der ehemaligen Kleinbahn Siegburg - Zündorf, wie Du richtig recherchiert hast. Im weiteren Verlauf ist auch der Bahndamm bis hin zur KVB-Endstelle Porz-Zündorf hier und da noch zu erahnen. Auch sind nach wie vor Pläne für eine Reaktivierung des fehlenden Stücks, sowie Ertüchtigung für Stadtbahnverkehr in den Schubladen...

Angeblich verkehrt wirklich aktuell nur ein werktägliches Übergabepaar. Zu "meiner" Zeit (2000-2007) gab es auch dreimal die Woche einen Salz-Ganzzug aus Tams-Wagen, sowie bei Bedarf ein zweites nachmittägliches Übergabezugpaar, also an manchen Tagen mit viel Glück bis zu 6 Zugfahrten.

Zum Fahrzeugbestand:
Es existieren zwei baugleiche, dieselhydraulische MaK-Loks vom Typ G 700 C, Lok 3 und Lok 4. Sie werde im wöchentlichen Wechsel eingesetzt, und sehen daher trotz ihres Alters von über 46 bzw. 44 Jahren noch aus "wie geleckt", zu Hause sind sie in der großen Bushalle in Troisdorf-Sieglar - vielleicht hast Du das ins Gelände führende Gleis gesehen? Vielleicht ist dir dann auch die Bereisungsdraisine nicht entgangen....auf deinem letzten Bild kann man die "andere" Lok auch erahnen, sie steht aus diesem Blickwinkel "ganz rechts" in der Halle!

Die Lökchen sind für ihre Größe gewaltig kräftig, ihre 20 t Radsatzlast, die recht kleine Übersetzung und 700 PS erlaubten auf der recht flachen Strecke die Beförderung ordentlicher Züge, den Salzzug beispielsweise sah ich (beladen) schon mit 13 Wagen zu je 80 t! Sie haben lustigerweise auch zweierlei akustische Signaleinrichtungen:
Die "freundliche Pfeife" und die "Böse Tröte", wie ich sie nannte. Letztere kam immer zum Einsatz, wenn Andreaskreuz oder auch Rotlicht gar zu mutige Autofahrer überhaupt nicht beeindruckten. Nicht immer ging es gut, ich sah eines schönen Samstagmorgens einmal einen "kaltverformten" Golf am Bü In Niederkassel Ort, der damals nur eine Gelb-Rot-Ampel hatte. Züglein schon über alle Berge, Abschlepper noch nicht da...der brauchte allerdings keine Werkstatt mehr ansteuern. Der ging sicher gleich zu Max Becker, Theo Steil, zum Bender oder den Ludolfs....

Ich kram mal auf der Festplatte, wenn Interesse besteht!
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Heiner Neumann
Amtmann A11
Beiträge: 967
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:21

Re: RSVG MAK Lok mit Kesselwagen auf der "Kleinbahn" nach Lülsdorf/Evonik Chemie

Beitragvon Heiner Neumann » Di 31. Jan 2017, 20:12

Richtig klasse Bilder, Pit!

Was sind das für Kesselwagen am Zugende, Chlorgas?

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!

Benutzeravatar
töff-töff
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1807
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 23:05

Re: RSVG MAK Lok mit Kesselwagen auf der "Kleinbahn" nach Lülsdorf/Evonik Chemie

Beitragvon töff-töff » Di 31. Jan 2017, 21:38

Das ist ja noch Nebenbahn pur. Klasse
Grüße aus Bendorf

Martin

Benutzeravatar
Dieselpower
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1660
Registriert: Di 24. Dez 2013, 00:34

Re: RSVG MAK Lok mit Kesselwagen auf der "Kleinbahn" nach Lülsdorf/Evonik Chemie

Beitragvon Dieselpower » Di 31. Jan 2017, 21:43

Heiner Neumann hat geschrieben:Richtig klasse Bilder, Pit!

Was sind das für Kesselwagen am Zugende, Chlorgas?

Gruß

Heiner


Hallo Heiner,
von der Größe des Behälters und des Domdeckels könnte das durchaus sein. Ich glaube, mich zu erinnern, daß das Hoechst-Werk in Hürth auch öfter Chlorgaskesselwagen nach Lülsdorf versendet hat. Würde dann später auch in Gremberg passen, da wären die Chlorgaskessel nämlich nach Richtungswechsel in Troisdorf hinter der Lok (Überführung durch die Zuglok nach Abhängen des Restzuges am Ablaufberg).
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
212 096
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4599
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 16:33

Re: RSVG MAK Lok mit Kesselwagen auf der "Kleinbahn" nach Lülsdorf/Evonik Chemie

Beitragvon 212 096 » Di 31. Jan 2017, 23:06

Hallo Ihr Drei!

Vielen Dank für Eure positiven Rückmeldungen und die ausführliche Info von Marko! Gerne würde ich die Bilder von Dir sehen... ;-)

Ich bin auf jeden Fall im Frühling nochmal vor Ort!

Viele Grüße

Peter

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 609
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: RSVG MAK Lok mit Kesselwagen auf der "Kleinbahn" nach Lülsdorf/Evonik Chemie

Beitragvon TroubadixRhenus » Mi 1. Feb 2017, 10:13

Schöne Bilder!

Die Züge sind meist sehr "giftig". Die kleineren Kesselwagen transportieren in der Tat meist verflüssigtes Chlor. Ich habe ein paar Jahre den Zubringer von Köln-Kalk Nord nach Troisdorf West gefahren. Da fehlte selten die "6" auf den orangenen Tafeln.

Hin und wieder komme ich sogar im Personenverkehr mit unseren MAN-VT's auf die Strecke, wenn z.B. Evonik mal wieder "Tag der offenen Tür" in Lülsdorf hat.

Und leider steht die Strecke auch immer mal wieder wegen BÜ-Unfällen in der Zeitung. Oft auch, trotz der gerade mal 20km/h Streckengeschwindigkeit, sehr tragische Unfälle. Vor wenigen Jahren etwa missachtete ein älterer Mann im Auto das Rotlicht und kollidierte mit dem Zug. Bei dem Unfall kamen seine Tochter und seine Enkelin ums Leben, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe.

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 609
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: RSVG MAK Lok mit Kesselwagen auf der "Kleinbahn" nach Lülsdorf/Evonik Chemie

Beitragvon TroubadixRhenus » Mi 1. Feb 2017, 10:16

Ich möchte aber mal betonen, dass wir hier im Rhein-Sieg-Kreis nicht alle mit diesen komischen Kennzeichen SU-SU-SU rum fahren! :lol:

Benutzeravatar
Heiner Neumann
Amtmann A11
Beiträge: 967
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:21

Re: RSVG MAK Lok mit Kesselwagen auf der "Kleinbahn" nach Lülsdorf/Evonik Chemie

Beitragvon Heiner Neumann » Mi 1. Feb 2017, 16:16

Noch zum Thema Ladegut: Auf dem vierten Bild (dem "Nachschuß) kann ich auf der orangenen Gefahrguttafel des ersten Kesselwagensdie 80 / 1814 entziffern. - Klugscheißermodus an - Dabei dürfte es sich um ätzendes Gefahrgut, wahrscheinlich Kaliumhydroxid-Lösung (Kalilauge) handeln. - Klugscheißermodus aus -

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 609
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: RSVG MAK Lok mit Kesselwagen auf der "Kleinbahn" nach Lülsdorf/Evonik Chemie

Beitragvon TroubadixRhenus » Mi 1. Feb 2017, 18:46

Na dann: Prost! :mrgreen:

Benutzeravatar
Heiner Neumann
Amtmann A11
Beiträge: 967
Registriert: Di 17. Feb 2009, 16:21

Re: RSVG MAK Lok mit Kesselwagen auf der "Kleinbahn" nach Lülsdorf/Evonik Chemie

Beitragvon Heiner Neumann » Mi 1. Feb 2017, 22:29

Nee, nee, nee!

Wenn schon "Prost", dann nur mit der Gefahrgutkennzeichnung 30 / 1170 (Ethanol bis 60 % vol). Über 60 % vol heißt es dann 33 / 1170.

In diesem Sinne: Hoch die Tassen!

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 609
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: RSVG MAK Lok mit Kesselwagen auf der "Kleinbahn" nach Lülsdorf/Evonik Chemie

Beitragvon TroubadixRhenus » Do 2. Feb 2017, 09:05

Meist vergällt. Schmeckt also vermutlich auch nicht. Hatte aber schon Verlader/Laboranten die anscheinend auf 33/1173 standen. Jeden Morgen ein ordentliches Näschen Ethylacetat, also das Zeugs, das auch in diversen Klebstoffen als Lösemittel vorhanden ist. Riecht so von weitem ganz angenehm fruchtig, aber ich ging mal zufällig im Rangierdienst beim "Pröbchenziehen" am Wagen vorbei: Erstes Gläschen fürs Labor wurde wie bei Urinprobe verworfen und in die Wanne unterm Kesselwagen gekippt, wo es sofort verdampfte. Meine Folgen: Eine Stunde Kopfschmerzen und Geruchssinn temporär versaut. Wie es dem Labormitarbeiter ging: Keine Ahnung... :mrgreen:

Sagen wir mal so: Auf die orangenen Tafeln passen oft nicht genug Gefahrenziffern drauf... :shock:


Zurück zu „Südliches Nordrhein-Westfalen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast