Sonnenuntergang an der Hunsrückquerbahn....

Strecke Emmelshausen - Boppard und das Hunsrückbahnmuseum.
Benutzeravatar
212 096
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4460
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 16:33

Re: Sonnenuntergang an der Hunsrückquerbahn....

Beitragvon 212 096 » Sa 15. Okt 2016, 22:50

Bild

jojo54
Direktor A15
Beiträge: 2695
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Sonnenuntergang an der Hunsrückquerbahn....

Beitragvon jojo54 » Mo 17. Okt 2016, 09:13

Mein Dank für die Bildeinstellungen.
Da hat sich in Kirchberg in Sachen Vegetationsbewuchs gegenüber dem 02.04.2016 einiges (negativ) verändert.

MfG
jojo54

eifelhero
Inspektor A9
Beiträge: 429
Registriert: Di 16. Dez 2008, 20:31

Re: Sonnenuntergang an der Hunsrückquerbahn....

Beitragvon eifelhero » Mo 17. Okt 2016, 10:06

Moin Pit,
zu deiner Frage, warum so viele Stahlschwellen eine Schweißnaht aufweisen.

Stahlschwellen wurden schon zu Reichsbahnzeiten repariert, da zb bei einer Entgleisung das Spurmaß nicht mehr stimmte,
wenn du mittig mit einem Rad drüber geholpert bist.
In der Nachkriegszeit wurde aus Mangel an neuen Schwellen die beschädigten gesammelt und im Werk (?) repariert.
Laut den Jahreszahlen auf den Schwellen hat das ja mit der geplanten 100 Jährigen Nutzung ganz gut funktioniert.
gruß aus der Eifel
Heinz

Am besten halten wir die Welt einfach mal kurz an und lassen die ganzen Idioten aussteigen.

Benutzeravatar
212 096
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4460
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 16:33

Re: Sonnenuntergang an der Hunsrückquerbahn....

Beitragvon 212 096 » Di 18. Okt 2016, 21:13

Danke für Deine Antwort! :)


Zurück zu „Hunsrückbahn und Museum Emmelshausen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 4 Gäste