Planfeststellungsverfahren zur Hunsrückbahn

Strecke Emmelshausen - Boppard und das Hunsrückbahnmuseum.
jojo54
Direktor A15
Beiträge: 2695
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Planfeststellungsverfahren zur Hunsrückbahn

Beitragvon jojo54 » Mi 9. Nov 2016, 10:01

Nach mehreren Beiträgen in der Rhein-Zeitung, Teilausgabe Hunsrück und Simmern vom 09.11.2016, läuft seit Dienstag, 08.11.2016, in der Hunsrückhalle zu Simmern das dreitägige Anhöhrungsverfahren zur Reaktivierung der Hunsrückbahn. Rund 780 Einwände liegen hierzu vor.

Alle Zeitungsbeiträge lassen sich nicht verlinken und sind nur gegen Bezahlung lesbar.

Vielleicht hat ja aus der Region jemand Interesse, geht mal dorthin und kann von dieser Veranstaltung hier im Forum berichten.

MfG
jojo54

Benutzeravatar
Pablo
Obersekretär A7
Beiträge: 252
Registriert: Mi 11. Mai 2011, 12:13

Re: Planfeststellungsverfahren zur Hunsrückbahn

Beitragvon Pablo » Mi 9. Nov 2016, 14:49

Interesse allein reicht nicht. Die "Einwänder" wurden persönlich geladen. Diese Einladung dient in Verbindung mit dem Ausweis als Eintrittskarte.
IG Nationalparkbahn Hunsrück-Hochwald

www.ig-nationalparkbahn.de

3021
Schaffner A2
Beiträge: 26
Registriert: Do 28. Jul 2016, 11:46

Re: Planfeststellungsverfahren zur Hunsrückbahn

Beitragvon 3021 » Do 10. Nov 2016, 07:34

Ein bekannter von mir war dort. Der Termin war nur am 08.11. und ausschließlich wie Pablo geschrieben hatte an die "Einwänder" gerichtet.
Die "Einwänder" hatten einen guten und bekannten Anwalt mit dabei, was für die anwesenden von DB Netz, LBM und EBA anscheinend kein Hochgenuss war.

Dort ging es ziemlich zur Sache. Anscheinend wurden bei der Planung recht viele Dinge unzureichend oder schlichtweg nicht beachtet. Ich hatte nur kurz mit ihm gesprochen, aber mein Resümee fällt deutlich negativ für die Bahn aus.

Grüße
Karl

jojo54
Direktor A15
Beiträge: 2695
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Planfeststellungsverfahren zur Hunsrückbahn

Beitragvon jojo54 » Do 10. Nov 2016, 19:15

Vielen Dank für die Information.

MfG
jojo54

jojo54
Direktor A15
Beiträge: 2695
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Planfeststellungsverfahren zur Hunsrückbahn

Beitragvon jojo54 » Fr 11. Nov 2016, 13:26

In der Rhein-Zeitung, Teilausgabe Hunsrück und Simmern, vom 11.11.2016 steht erneut ein Beitrag zur Anhörung.
Dieser ist nur gegen Bezahlung lesbar. Hier trotzdem mal der Link:

http://www.rhein-zeitung.de/region/loka ... 71255.html

Der Trend ist (leider) klar gegen die Bahn. Eigentlich schade.

MfG
jojo54

3021
Schaffner A2
Beiträge: 26
Registriert: Do 28. Jul 2016, 11:46

Re: Planfeststellungsverfahren zur Hunsrückbahn

Beitragvon 3021 » Mo 21. Nov 2016, 16:19


Benutzeravatar
Pablo
Obersekretär A7
Beiträge: 252
Registriert: Mi 11. Mai 2011, 12:13

Re: Planfeststellungsverfahren zur Hunsrückbahn

Beitragvon Pablo » Mo 21. Nov 2016, 17:53

"Wir meinen, dass die Reaktivierung der Hunsrückbahn die stark befahrene Rheinstrecke im Güterverkehr entlasten soll, denn im gültigen Verkehrswegeplan ist die Fortführung der Hunsrückbahn bis zur Mosel enthalten."

Es ist einfach nicht zu glauben... :evil: :| :oops:
IG Nationalparkbahn Hunsrück-Hochwald

www.ig-nationalparkbahn.de

jojo54
Direktor A15
Beiträge: 2695
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Planfeststellungsverfahren zur Hunsrückbahn

Beitragvon jojo54 » Mo 21. Nov 2016, 19:03

Da kann man nur sagen:

WELTFREMD bis zum abwinken.

MfG
jojo54

Knipser1
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1832
Registriert: Mo 15. Mai 2006, 21:42

Re: Planfeststellungsverfahren zur Hunsrückbahn

Beitragvon Knipser1 » Di 22. Nov 2016, 11:50

Pablo hat geschrieben:"Wir meinen, dass die Reaktivierung der Hunsrückbahn die stark befahrene Rheinstrecke im Güterverkehr entlasten soll, denn im gültigen Verkehrswegeplan ist die Fortführung der Hunsrückbahn bis zur Mosel enthalten."

Es ist einfach nicht zu glauben... :evil: :| :oops:


Und die ungeleiteten Güterzüge (vermutlich mit Diesel-Doppeltraktion + Schublok...) brausen ja dann auch mit 100 Stundenkilometer durch die Ortschaften direkt an den Häusern vorbei wenn man den Protestplakaten glauben darf. Wie unkritisch und wie leicht beeinflußbar sind denn diese Menschen?

Fragt sich

Guido
Bild

Benutzeravatar
212 096
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4460
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 16:33

Re: Planfeststellungsverfahren zur Hunsrückbahn

Beitragvon 212 096 » Di 22. Nov 2016, 14:52

Hallo zusammen,

ich kann es mal wieder nicht glauben was ich hier lese!

Wie krank sind manche Menschen in Deutschland?

Die Bahn wird verteufelt und ist nachgewiesenermaßen das umweltverträglichste Verkehrsmittel. Wenn ich an eine Bahnstrecke ziehe kann ich doch nicht davon ausgehen, daß diese nie mehr befahren wird. Das gleiche haben wir doch, wenn ich unter einem Vulkan mein Haus baue......

Aber macht nichts, liebe "Lärm" Leute, ich wünsche das der Flughafen Hahn eine Flugdichte wie Düsseldorf bekommt und täglich eintausend Lkw's an Euren Häusern vorbei fahren!

Denn dieser Lärm scheint akzeptiert zu sein!

Kopfschüttelnd, auch über manche Gerichtsurteile,

Grüße aus dem Bergischen.

PS: Ich wohne an einer Bahnstrecke.


Zurück zu „Hunsrückbahn und Museum Emmelshausen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste