Einbruch und Diebstahl im Hunsrückbahnmuseum

Strecke Emmelshausen - Boppard und das Hunsrückbahnmuseum.
Benutzeravatar
töff-töff
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1733
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 23:05

Einbruch und Diebstahl im Hunsrückbahnmuseum

Beitragvon töff-töff » Do 14. Sep 2017, 20:23

Hallo zusammen

Zum wiederholten Male wurde das kleine Fenster am Stellwerk (Rampenseite) aufgebrochen. Leider wurde diesmal auch das historische Telefon des Fahrdienstleiters entwendet. Das Kabel wurde mit einem Seitenschneider/Schere etc. durchtrennt.
Das ganze muss in der letzten Woche KW36 passiert sein. Der Diebstahl wurde letzten Sonntag festgestellt.
Wir bitten Auffälligkeiten rund um den Bahnhof bei der Polizei zu melden!

Bild

Traurige Grüße

Martin
Grüße aus Bendorf

Martin

Benutzeravatar
212 096
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 4460
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 16:33

Re: Einbruch und Diebstahl im Hunsrückbahnmuseum

Beitragvon 212 096 » Fr 15. Sep 2017, 17:13

Sauerei!

jojo54
Direktor A15
Beiträge: 2695
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Einbruch und Diebstahl im Hunsrückbahnmuseum

Beitragvon jojo54 » Fr 15. Sep 2017, 20:40

Traurig.

Hoffentlich findet man diese Gauner..

MfG
jojo54

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1076
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Einbruch und Diebstahl im Hunsrückbahnmuseum

Beitragvon Rolf » Sa 16. Sep 2017, 18:21

Eine Riesensauerei ist das. Ich frage mich allerdings, welcher "normale" Dieb so ein altes Telefon gebrauchen kann. Da ist doch was faul.

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 591
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: Einbruch und Diebstahl im Hunsrückbahnmuseum

Beitragvon TroubadixRhenus » So 17. Sep 2017, 02:08

Es kann wohl davon ausgegangen werden, das da ein "Markt" besteht, der von sogenannten "Eisenbahnfreunden" bedient wird. Seit 20 Jahren frage ich mich auf diversen Eisenbahnflohmärkten oft, woher wohl gewisse Angebote ursprünglich stammen. Nach juristischer Definition war auch damals wohl schon so einiges als "Hehlerware" einzuordnen...

Also auch da am bestem mal die Augen offen halten!
"Wählen gehen ist wie Zähne putzen: Lässt man's bleiben, wird's braun."
Hagen Rether

Günter
Schaffner A2
Beiträge: 27
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 12:43

Re: Einbruch und Diebstahl im Hunsrückbahnmuseum

Beitragvon Günter » Di 26. Sep 2017, 12:53

Könnt Ihr noch 2 alte Streckentelefone als Ersatz brauchen??

Gruß

Günter

Benutzeravatar
töff-töff
Oberamtsrat A13
Beiträge: 1733
Registriert: Mo 15. Aug 2005, 23:05

Re: Einbruch und Diebstahl im Hunsrückbahnmuseum

Beitragvon töff-töff » Di 26. Sep 2017, 20:22

Günter hat geschrieben:Könnt Ihr noch 2 alte Streckentelefone als Ersatz brauchen??

Gruß

Günter


Wenn Sie funktionieren auf jedenfall, aber auch so klar. Das gestohlene / zerstörte war nämlich an der Telegrafenleitung angeschlossen und man konnte mit Ihm im Museum telefonieren.

PS, zur Info für alle.

Das Telefon wurde nicht geklaut, Letzte Woche waren die Gärtner zu Gange rund um den Bahnhof, die haben das Telefon im Gebüsch gefunden, nur leider zerstört.

Also kein Diebstahl, sonder reine Zerstörungswut von gelangweilten Kids. :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :evil: :evil: :evil:
Grüße aus Bendorf

Martin

steppo95
Schaffner A2
Beiträge: 26
Registriert: Sa 3. Jan 2009, 21:50

Re: Einbruch und Diebstahl im Hunsrückbahnmuseum

Beitragvon steppo95 » Do 28. Sep 2017, 16:53

"sonder reine Zerstörungswut von gelangweilten Kids."
Sorry Kids ist falsch einfach A...löcher mit viel Luft zwischen den Ohren !!!!


Zurück zu „Hunsrückbahn und Museum Emmelshausen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 3 Gäste