Vennquerbahn (Jünkerath - Losheim)

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon Horst Heinrich » Di 30. Sep 2014, 18:59

Westeifelbahner hat geschrieben: aber wer redet über die Risiken der Verantwortung für die Verkehrssicherheit von Radwegen die kilometerweit durch Flora und Faune verlaufen?

Gruß Westeifelbahner


Man wird spätestens dann darüber reden, wenn das erste Gerichtsurteil gefällt ist, das entweder den Betreiber der "Anlage" oder den Grundstücksbesitzer in die Pflicht nimmt und dann geht das Dilemma erst richtig los, denn unsere Gerichte urteilen ja bekanntermaßen immer weltfremder.
Wenn dann erst einmal das obligatorische Kind durch einen heruntergefallenen Ast vom Fahrrad geholt wurde und mit Gehirnerschütterung im Krankenhaus gelandet ist und die sozialen Netzwerke sich ereifern, wird es während der Herbst- und Sturmzeit zu ersten Sperrungen kommen oder zu "Auf eigene Gefahr"-Regelungen.

Es kann alles nur noch bekloppter werden...
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1072
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon Rolf » Di 30. Sep 2014, 20:46

Westeifelbahner hat geschrieben:... Ist der Radweg auf ganzer Länge parallel zur Draisinenstrecke gebaut worden?...
Nein, nicht ganz. Es gibt auf einem Abschnitt von ca. 1-2 km eine Art Umleitung weg vom Gleis. Der Rest des Fahrradweges läuft parallel zum Gleis.

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1072
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon Rolf » Mi 1. Okt 2014, 07:53

Westeifelbahner hat geschrieben:...Je nach Landschaft stellt sich mitunter dabei auch die Frage, ob Tiere mitgezählt werden. Es gab in der Eifel mal so einen Versuch, bei welchem die "Betreiber" irgendwann feststellten, dass die Nachfrage nachts höher war als tagsüber - in der Tierwelt fand man dann die Erklärung...

Das ist ja eine witzige Geschichte! Bei den belgischen Zählstellen scheint mir das aber ausgeschlossen zu sein, da sie mit Induktionsschleifen zu funktionieren scheinen. Auf den deutschen Bahntrassenradwegen ist mir noch keine Zählstelle aufgefallen. Entweder sind sie besser getarnt (was Sinn machen würde) oder nur mobil und/oder gelegentlich im Einsatz, was wiederum die Aussagekraft schmälern würde. Die belgischen Zählstellen sind jedenfalls leicht zu erkennen und damit manipulierbar.

Westeifelbahner
Oberinspektor A10
Beiträge: 610
Registriert: Di 27. Sep 2005, 22:53

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon Westeifelbahner » Mi 1. Okt 2014, 17:39

Rolf hat geschrieben: Nein, nicht ganz. Es gibt auf einem Abschnitt von ca. 1-2 km eine Art Umleitung weg vom Gleis. Der Rest des Fahrradweges läuft parallel zum Gleis.

Danke für die Info.
Auf welchem Abschnitt wurde die Umleitung gebaut? Vor Kalteherberg? Vor Sourbrodt? Oder eher mittig?
Danke und Gruß
Westeifelbahner

Westeifelbahner
Oberinspektor A10
Beiträge: 610
Registriert: Di 27. Sep 2005, 22:53

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon Westeifelbahner » Mi 1. Okt 2014, 17:40

Rolf hat geschrieben: Die belgischen Zählstellen sind jedenfalls leicht zu erkennen und damit manipulierbar.

Stimmt, ist übers ganze Jahr aber auch eine ordentliche Arbeit :D
Gruß Westeifelbahner
PS: Mir ist nicht bekannt, dass es in der Eifel je eine vergleichbar ausgereifte Technik gab oder gibt, um Radler zu zählen.

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1072
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon Rolf » Mi 1. Okt 2014, 18:48

Westeifelbahner hat geschrieben:
Rolf hat geschrieben: Nein, nicht ganz. Es gibt auf einem Abschnitt von ca. 1-2 km eine Art Umleitung weg vom Gleis. Der Rest des Fahrradweges läuft parallel zum Gleis.

Danke für die Info.
Auf welchem Abschnitt wurde die Umleitung gebaut? Vor Kalteherberg? Vor Sourbrodt? Oder eher mittig?
Danke und Gruß
Westeifelbahner

Die Umleitung beginnt geschätzt etwa 1,5 km hinter dem Bahnhof Sourbrodt. Zusätztlich hat man eine Art Sichtschutz angebracht. Das erscheint mir als Maßnahme, um irgendwelche Tiere zu schützen.

Westeifelbahner
Oberinspektor A10
Beiträge: 610
Registriert: Di 27. Sep 2005, 22:53

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon Westeifelbahner » Do 2. Okt 2014, 15:52

Rolf hat geschrieben:Die Umleitung beginnt geschätzt etwa 1,5 km hinter dem Bahnhof Sourbrodt. Zusätztlich hat man eine Art Sichtschutz angebracht. Das erscheint mir als Maßnahme, um irgendwelche Tiere zu schützen.

Danke für die Info, aber es schockiert mich, wenn ich das lese.
Ich habe ein wunderschönes Idyll in Erinnerung, was es wohl jetzt nicht mehr so zu erleben gibt.
Der Blick von der alten Vennbahn auf die unberührte Landschaft (keine Menschen, keine Wanderwege, keine Radwege,...)war einfach ein Traum.
Gruß Westeifelbahner

Westeifelbahner
Oberinspektor A10
Beiträge: 610
Registriert: Di 27. Sep 2005, 22:53

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon Westeifelbahner » Do 2. Okt 2014, 15:55

Horst Heinrich hat geschrieben:Man wird spätestens dann darüber reden, wenn das erste Gerichtsurteil gefällt ist, das entweder den Betreiber der "Anlage" oder den Grundstücksbesitzer in die Pflicht nimmt und dann geht das Dilemma erst richtig los, denn unsere Gerichte urteilen ja bekanntermaßen immer weltfremder.
Wenn dann erst einmal das obligatorische Kind durch einen heruntergefallenen Ast vom Fahrrad geholt wurde und mit Gehirnerschütterung im Krankenhaus gelandet ist und die sozialen Netzwerke sich ereifern, wird es während der Herbst- und Sturmzeit zu ersten Sperrungen kommen oder zu "Auf eigene Gefahr"-Regelungen.

Siehe die von mir verlinkten Seiten!
Es gab einen Todesfall.
Das Gerichtsverfahren läuft.
Öffentliche und private Grundstückseigentümer sind derzeit zu Maßnahmen der Wiederherstellung der Verkehrssicherheit verpflichtet.
Der Radweg ist - jetzt, in der Saison - über viele Wochen gesperrt.

Bleibt für mich nur die Frage, wann diese Meldung aus NRW auch uns in der Westeifel und die anderen Radwegkommunen in RLP erreicht. Derzeit scheint sie noch weitgehend unbekannt.

Gruß Westeifelbahner
PS: Bin kein Jurist, aber "Auf eigene Gefahr" ist nicht immer zulässig. Insbesondere dann, wenn es um Menschenleben geht, können je nach Einzelfall auch Haftungsansprüche geltend gemacht werden, wo ein solches Schild hängt.

Horst Heinrich
Oberrat A14
Beiträge: 2194
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 23:07

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon Horst Heinrich » Do 2. Okt 2014, 17:43

Westeifelbahner hat geschrieben:PS: Bin kein Jurist, aber "Auf eigene Gefahr" ist nicht immer zulässig. Insbesondere dann, wenn es um Menschenleben geht, können je nach Einzelfall auch Haftungsansprüche geltend gemacht werden, wo ein solches Schild hängt.

Das ist richtig. Gesetzgebung und Rechtsprechung zogen aber (bisher zumindest) eine Grenze, das waren die in der Natur der Sache liegenden Risiken, mit denen im Prinzip jeder rechnen mußte, z.B. Astbruch im Wald, weil es eben in der Natur der Sache liegt, daß in einem Wald auch Äste abbrechen können.
Anders ist das ganze bei einer gewissermaßen künstlich geschaffenen Umgebung wie z.B. einer Sportanlage wie einem Trimm-Dich-Pfad im Wald oder eben auch einem Radweg.
Hier greift die Verkehrssicherungspflicht und Schadenminimierungspflicht des Betreibers oder Eigentümers, u.a. war mein alter Forstdirektor auch deswegen gegen jede Art von offizieller Lustbarkeit im Wald und er schleifte mich von daher zu zahlreichen einschlägigen Fortbildungen.
Schon damals in den frühen 1980er Jahren war eine Tendenz zu erkennen, die heute bisweilen seltsame Auswüchse zeigt: Die Menschen wollen sich immer weniger sagen lassen, aber im Schadenfall die unbegrenzte Entschädigung einstreichen.
Der Staat als Waldbesitzer entlang eines Radweges ist da noch vergleichsweise fein raus.
Er findet den Anspruchsteller ab und erhöht hernach die Steuern.
Als privater Waldbesitzer würde ich den üblichen Sicherheitsabstand von zwei bis drei Baumlängen ansetzen und alles entlang des Radweges kahlschlagen.
Das Bußgeld würde ich inkauf nehmen - es ist immer noch günstiger, als im Schadenfall belangt zu werden.
SOLANGE NICHT DIE KULTUSMINISTERKONFERENZ EINE EINSTWEILIGE VERFÜGUNG ERWIRKT UND SIE MIR PERSÖNLICH AN DER HAUSTÜR ÜBERREICHT,BLEIBE ICH BEI DER ALTEN RECHTSCHREIBUNG.

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1072
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon Rolf » Do 2. Okt 2014, 19:04

Westeifelbahner hat geschrieben:
Rolf hat geschrieben:Die Umleitung beginnt geschätzt etwa 1,5 km hinter dem Bahnhof Sourbrodt. Zusätztlich hat man eine Art Sichtschutz angebracht. Das erscheint mir als Maßnahme, um irgendwelche Tiere zu schützen.

Danke für die Info, aber es schockiert mich, wenn ich das lese.
Ich habe ein wunderschönes Idyll in Erinnerung, was es wohl jetzt nicht mehr so zu erleben gibt.
Der Blick von der alten Vennbahn auf die unberührte Landschaft (keine Menschen, keine Wanderwege, keine Radwege,...)war einfach ein Traum.
Gruß Westeifelbahner

Die Moor-Landschaft ist immer noch grandios und unberührt! Der Zaun entlang der Umleitung, die rel. kurz ist und recht behutsam in die Landschaft eingefügt ist, soll wohl auch verhindern, dass der Radweg verlassen wird. Mit seinen angespitzten Latten "nach Limes-Art" ist er wahrlich nicht einfach zu überwinden. Man kann gerade eben drüber schauen. Gut so!

jojo54
Direktor A15
Beiträge: 2658
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon jojo54 » Do 2. Apr 2015, 13:09

Hallo zusammen,

hier neue Informationen aus dem Trierischen Volksfreund, Teilausgabe Prümer Zeitung, vom 02.04.2015.

http://www.volksfreund.de/nachrichten/r ... 11,4176394

MfG
jojo54

jojo54
Direktor A15
Beiträge: 2658
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Kylltalradweg von Jünkerath nach Losheim kann gebaut wer

Beitragvon jojo54 » Sa 2. Mai 2015, 08:53

Hier ein Link-Hinweis auf die Eröffnungsfeierlichkeiten am 03.05.2015 aus dem Trierischen Volksfreund, Teilausgabe Prüm, vom 02.05.2015

http://www.volksfreund.de/nachrichten/r ... 11,4201485

MfG
jojo54


Zurück zu „stillgelegte Strecken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste