Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6802
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Nur wenig Hoffnung auf Besserung ...

Beitragvon eta176 » Sa 18. Aug 2018, 00:04

Westeifelbahner hat geschrieben:Wer von den Herren von vor ein paar Jahren ist denn noch da? Hier hat doch jetzt der Ruhestand
den ein oder anderen Herrn ereilt - und gefühlt das Ministerium ratlos zurückgelassen, wer denn
jetzt noch kompetent genug ist (wenn es so etwas überhaupt noch geben kann...).
Der wichtigste Schreibtisch des Hauses ist jedenfalls laut Organigramm vom 01.08. immer noch unbesetzt.
Wie lange eigentlich schon? Müssten schon mindestens vier Monate sein, oder?
Man darf gespannt sein, was sich da auftürmt und wann sich dann wann wer dem - wie auch immer - annimmt...
Gruß Westeifelbahner
Hallo Westeifelbahner,
momentan kenne ich nur einen Hoffnungsträger in diesem Referat, nämlich Michael Puschel.
Da Dr. Kaufmann - nach Angaben von Kollegen aus dem Ministerium - nie in Urlaub ging, konnte auch sein
Vertreter nie Praxiserfahrungen sammeln. Nachdem er mir neulich bei einem eher zufällig durchgestellten
Telefonat fünf oder sechs Mal sagte, dass man sich von Seiten des Ministeriums doch "bemühe", konnte ich
nur antworten, dass man einem Bewerber in dessen Zeugnis steht, dass er sich "stets bemüht" habe, mit
Sicherheit nicht einstellen würde.
Leider ist Eilers weg und Heinz war derjenige, der mit Maximalforderungen kam, um die Kosten für die Reak-
tivierung möglichst in die Höhe zu treiben.
Meines Wissens stammt das Zitat: "Solange wir hier noch etwas zu sagen haben, wird keine einzige Strecke
in Rheinland-Pfalz mehr reaktiviert!" vom inzwischen pensionierten Dr. Speck ...
Nach dem "Schlechtachten" aus Braunschweig hat niemand aus dem Referat das Gespräch mit dem Landes-
rechnungshof gesucht, um auf die massiven handwerklichen Fehler und Unwahrheiten - die in diesem Bericht
veröffentlicht wurden - hinzuweisen und diese infrage zu stellen oder aus der Welt zu räumen.

Viele Grüße
HaPe

Westeifelbahner
Oberinspektor A10
Beiträge: 663
Registriert: Di 27. Sep 2005, 22:53

Re: Nur wenig Hoffnung auf Besserung ...

Beitragvon Westeifelbahner » Sa 18. Aug 2018, 14:15

eta176 hat geschrieben: Nachdem er mir neulich bei einem eher zufällig durchgestellten
Telefonat fünf oder sechs Mal sagte, dass man sich von Seiten des Ministeriums doch "bemühe", konnte ich
nur antworten, dass man einem Bewerber in dessen Zeugnis steht, dass er sich "stets bemüht" habe, mit
Sicherheit nicht einstellen würde.

Mit "er" ist Michael Puschel gemeint?
Da stimmt die Aussage doch tatsächlich hoffnungsvoll, denn das man sich bemühe, habe ich aus dem Ministerium in den letzten Jahren nicht mehr oft gehört. Nicht einmal als Lippenbekenntnis. Vielmehr habe ich Aussagen schriftlich in der ein oder anderen Sache erhalten, dass man wohl überlegt nichts tue, weil das prinzipiell nicht verkehrt sei abzuwarten...
Wenn es um die Eisenbahn ging, dann hatte man es ja nicht eilig...

Aber mich wundert, dass du da überhaupt wen erreichst, der mit dir spricht.
Ich habe selbst von behördlicher Stelle gehört, dass man dort derzeit vergeblich Gesprächspartner suche, da für alles und jedes die Stelle zuständig sei, die nun mal nicht besetzt sei...

Gruß Westeifelbahner

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3239
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

Beitragvon jojo54 » Sa 18. Aug 2018, 19:15

Welches wirklich ernsthaftes Interesse besteht noch an einer erneuten Reaktivierung für den Reisezugverkehr ?

Was mir fehlt sind klare Bekenntnisse mit Zeitfenster, egal vom Land, vom Landkreis oder den Verbandsgemeinden Diez und Hahnstätten.

Nach der Stellungnahme vom Landesrechnungshof ist doch nichts mehr geschehen, oder gibt es da andere Informationen ?

Die Reaktivierungsgegner aus Holzheim haben ihr Ziel zumindest vorerst erreicht und alles schaut tatenlos zu.

MfG
jojo54

eta176
Präsident der Deutschen Bundesbahn B11
Beiträge: 6802
Registriert: Do 21. Jun 2007, 19:52

Re: Nur wenig Hoffnung auf Besserung ...

Beitragvon eta176 » So 19. Aug 2018, 23:33

Westeifelbahner hat geschrieben:Mit "er" ist Michael Puschel gemeint?

Nein, das Vorzimmer hatte mich tatsächlich mit dem aktuellen Leiter der Abteilung 7, Verkehr und Straßenbau
Gerhard Harmeling verbunden. M.P. ist stv. Abt.-Leiter und im Referat 8706 (Eisenbahnfinanzierung und -infra-
struktur, Schienenpersonenverkehr, ÖPNV) tätig.
Gruß HaPe

Westeifelbahner
Oberinspektor A10
Beiträge: 663
Registriert: Di 27. Sep 2005, 22:53

Re: Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

Beitragvon Westeifelbahner » Mo 20. Aug 2018, 13:43

Glückwunsch!
Er hat leider für mich noch keine Zeit gefunden und wie ich hörte, bin ich nicht der Einzige, der auf eine Antwort von ihm wartet. Hätte nicht gedacht, dass ein Normalsterblicher eine Chance hat zu ihm durchzukommen.
Gruß Westeifelbahner

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3239
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

Beitragvon jojo54 » Mi 31. Okt 2018, 12:24

Es gibt wieder mal neue Informationen zu der (immer noch) geplanten Reaktiverung der Aartalbahn.
Danach will das Land an einer erneuten Inbetriebnahme festhalten.

Linkhinweis zu einem zahlungspflichtigen Beitrag aus der Rhein-Zeitung, Teilausgabe Aartal, vom 31.10.2018.

https://www.rhein-zeitung.de/region/lok ... 90891.html

MfG
jojo54

Notfallmanager
Schaffner A2
Beiträge: 47
Registriert: So 17. Jul 2016, 14:29

Re: Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

Beitragvon Notfallmanager » Do 1. Nov 2018, 14:45

Da ist doch alles nicht mehr wahr! Man bekommt den Eindruck, dass die Planung zur Reaktivierung der Aartalbahn mittlerweile zu einem Selbstzweck geworden ist, der ausschließlich dazu dient, einigen Leuten in dem Ministerium den Arbeitsplatz zu sichern. Wenn man die Reaktivierung wirklich gewollt hätte, dann würden im Aartal nun Züge rollen. Was sollen weitere Gutachten denn noch bringen? Man hat so langsam den Eindruck, hier würde nach einem Atommüllendlager gesucht. Jedes Straßenbauprojekt wäre nach so langer Zeit umgesetzt, nur die Reaktivierung (nein, kein Neubau) einer noch vorhandenen und gewidmeten Bahnstrecke kommt nicht voran. Unglaublich ist das!

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1160
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

Beitragvon Rolf » Do 1. Nov 2018, 16:41

Notfallmanager hat geschrieben:... Man hat so langsam den Eindruck, hier würde nach einem Atommüllendlager gesucht. ...

Wie wahr! Aber in Deutschland dauert inzwischen alles etliche Jahre, bevor etwas umgesetzt wird.

Notfallmanager
Schaffner A2
Beiträge: 47
Registriert: So 17. Jul 2016, 14:29

Re: Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

Beitragvon Notfallmanager » Fr 2. Nov 2018, 01:36

Hallo Rolf,
etliche Jahre dauert das mit der Reaktivierung ja nun schon. Es ist bereits eine Ausschreibung gelaufen, die DB Regio gewonnen hat. Folglich müssten im Aartal seit 2 Jahren Züge rollen. Es wurden sogar Triebwagen beschafft. Nun wurde ein niemals aufgenommener Betrieb quasi unter dem nicht rollenden Rad auf die Strecke Diez - Hahnstätten, statt Zollhaus, eingekürzt. Demnächst verkehren die nicht fahrenden Züge dann nur noch bis Flacht und dann stellt man womöglich den nie aufgenommenen Betrieb wieder ein. Mir sind keine Straßenbauprojekte bekannt, bei denen es vergleichsweise so lief. Es fehlt ein klares gesellschaftliches Bekenntnis zur Eisenbahn, dann hätten wir heute wieder eine Bahn im Aartal.

Rolf
Amtsrat A12
Beiträge: 1160
Registriert: Do 1. Feb 2007, 21:39
Kontaktdaten:

Re: Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

Beitragvon Rolf » Fr 2. Nov 2018, 07:34

Notfallmanager hat geschrieben:Hallo Rolf,
... Es fehlt ein klares gesellschaftliches Bekenntnis zur Eisenbahn, dann hätten wir heute wieder eine Bahn im Aartal.

So ist es, leider. Und man wird neidisch, wenn man sieht, wie anders es bei unseren vorbildlichen Nachbarn im Süden funktioniert: Da wurde das Programm "Bahn 2000" beschlossen, per Volksabstimmung (!) gebilligt und konsequent umgesetzt, und zwar mit schweizer Präzision und Pünktlichkeit. Die Bahn der Schweiz wurde erfolgreich modernisiert und ist ein Musterbeispiel, wie es gehen kann, wenn der Wille des Volkes (Volksabstimmung) umgesetzt wird. Die Schweizer Bahnen sind für mich das Beste, was in Europa geboten wird. Die erfolgreiche Schweiz sollte man sich zum Vorbild nehmen. In jeder Beziehung.

jojo54
Leitender Direktor A16
Beiträge: 3239
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:30

Re: Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

Beitragvon jojo54 » Do 8. Nov 2018, 13:28

Schaefer-Kalk in Hahnstätten hat kein Interesse (mehr) an einer Schienenanbindung.

Linkhinweis zu einem zahlungspflichtigen Beitrag in der Rhein-Zeitung, Teilausgabe Diez und Aartal, vom 08.11.2018

https://www.rhein-zeitung.de/region/lok ... 94082.html

Das ist auch nicht anders zu erwarten, zumal man in der Vergangenheit fast alle ehemaligen Verladeanlagen entfernt hat. Letztmals hat Schaefer Anfang 1990 dort Fracht umgeschlagen. Bei der Abschiedsfahrt nach Bad Schwalbach am 28.12.1990 war damals zu erfahren, dass der Anschluss gekündig wurde.

Bei meinem Besuch am 23.06.2018 konnte ich den aktuellen Zustand sehen. Bilder sind hier im Thread eingestellt.

Wer glaubt, dass im unteren Aartal nochmals Züge fahren, ist weit weg von der Realität. Ich empfehle jedem die Strecke abzufahren oder abzulaufen und sich dann eine Meinung zu bilden. Für kleines Geld ist da nichts mehr zu machen.

MfG
jojo54

Notfallmanager
Schaffner A2
Beiträge: 47
Registriert: So 17. Jul 2016, 14:29

Re: Aartalbahn (Diez - Zollhaus)

Beitragvon Notfallmanager » Fr 9. Nov 2018, 14:23

Das stimmt so nicht ganz. Die Streckengleise sind dank des AK Aartalbahn in einem sehr guten Zustand. Abseits dieser Trasse befinden sich ehemalige Anschlüsse natürlich in einem erbärmlichen Zustand. Aber es geht ja auch nicht um eine Reaktivierung des Güterverkehrs. Wobei der Schäfer sich das bestimmt noch einmal überlegt, wenn das mit den Dieselfahrverboten so weiter gehen sollte. In meinen Augen ist das nämlich genau die richtige Politik. Güter gehören nun einmal auf die Bahn und das gilt auch für den Schäfer-Kalk.


Zurück zu „stillgelegte Strecken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast