[2017-09-02] Schmaadleckershuttle auf anderen Wegen

Benutzeravatar
Basaltlunkerschotter
Amtsrat A12
Beiträge: 1001
Registriert: Mo 30. Jul 2007, 15:08

[2017-09-02] Schmaadleckershuttle auf anderen Wegen

Beitragvon Basaltlunkerschotter » Di 13. Jun 2017, 14:47

Sehr geehrte Fahrgäste,

aufgrund betrieblicher Besonderheiten einer seit 01.Januar 2017 gültigen anderen juristischen Form bezgl. der Infrastruktur wird der in den Vorjahren angebotene Schmaadleckershuttle in diesem Jahr völlig verändert angeboten. Der Pendelverkehr zwischen Mainzlar (FMAI) und Lollar (FLOL) am So. 03. September 2017 entfällt.

Anstelle dessen folgender Event:

Besuch ​Historische Loks, legendäre Lahntalbahn, Alt und Neu am Mittelrhein am Samstag den 02.Sept. 2017

Der Bahn-Erlebnis-Tag des Vereins Lumdatalbahn e. V. (LB e. V.) wird immer mehr zu einer festen Größe im Gießener Land. Nach erfolgreichen Sonderfahrten ins Edertal und nach Bad Nauheim (in 2016) hat sich der Vereinsvorstand einen neuen touristischen und bahnhistorischen Leckerbissen ausgesucht. Ziel ist die Mittelrheinstadt Koblenz mit dem bekannten DB-Museum.

Schon die Anreise gestaltet sich zu einem Erlebnis. Durch 18 Tunnel, über 10 Flussbrücken, vorbei an stattlichen Bahnhöfen der 1860er Jahre und kilometerweit durch einen spannenden Naturraum immer am Fluss entlang – das ist die Lahntalbahn. Der LB e.V. hat einen modernen, klimatisierten Triebwagen mit extra großen Panoramafenstern gechartert. Die Fahrt durch das Lahntal wird kenntnisreich erläutert. Für den kleinen Reisehunger hält das Reiseteam des Lumdatalbahnvereins Snacks und Getränke bereit.

In Koblenz wartet auf die Eisenbahnfreunde ein besonderes Highlight. Der LB e. V.–Charterzug fährt direkt auf das Gelände des DB-Museums. Das Museum ist ein Werksmuseum der Deutschen Bahn AG und wird von engagierten Eisenbahnern betreut. Wie es im Rheintal mit seinen legendären Reisezügen nicht anders zu erwarten ist, liegt ein Schwerpunkt der Fahrzeugsammlung auf historischen Salonwagen. Noch größer ist die Sammlung alter Elektrolokomotiven. Und auch an – kleine und große - Modellbahnfreunde ist gedacht.

Alternativ können die Gäste der Sonderfahrt auf eine Entdeckertour durch Koblenz gehen. Wer Koblenz als graue Maus unter den Mittelrheinstädten in Erinnerung hat, wird es kaum wiedererkennen. Das neue Museum Romanticum beschäftigt sich interaktiv mit dem Rhein und seiner touristischen Erschließung, die moderne Rheinseilbahn verbindet die Altstadt in spektakulärer Fahrt mit der Feste Ehrenbreitstein, und auch die Bundesgartenschau 2011 hat Spuren in der Stadt hinterlassen, etwa am neu gestalteten Wasserspielplatz für die jüngsten Mitreisenden.

Start und Ziel der Sonderfahrt „Eisenbahn-Erlebnistag“ ist in diesem Jahr Lollar(vsl. Gleiss 11. Ein Zustieg ist auch in Gießen und Wetzlar möglich. Im DB-Museum ist eine Führung vorgesehen. Die Erkundung der Stadt Koblenz erfolgt auf eigene Faust, ausgerüstet mit einem Infobogen des LB e.V.- Reiseteams. Wer den Aufenthalt im DB-Museum verkürzen möchte, kann einen Linienbus zur Innenstadt nutzen (nicht im Preis enthalten, Informationen zu Fahrplan, Fahrpreis und Route beim LB e.V. - Reiseteam).

Infos zum Eisenbahn-Erlebnistag und Fahrkarten gibt es unter
http://www.lumdatalbahn.de/sonderfahrt oder
unter Tel. 06446 6978
sowie
http://www.bahnorama.eu/sonderfahrt/

Die Leser hier im Mittel-Rhein-Forum sind als Fahrgäste herzlich willkommen.
Als Fahrzeug dient vsl. ein moderner klimatisierter Triebwagen der Kurhessenbahn.
Exakte Fahrzeiten können jetzt noch nicht hier gepostet werden.

bon voyage

Übrigens wird es nach Rückkehr der Fahrt in Lollar am frühen Abend des 02.Sept. möglich sein, den Schmaadlecker-Dämmerschoppen auf dem Schulhof der Grundschule Lollar zu besuchen.

Es wird natürlich daran gearbeitet, Shuttleverkehre wieder auf der Lumdatalbahn-Trasse anzubieten.
ich wollt, es wäre Abend und die Preußen kämen

Zurück zu „Archiv“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste