Moderne Straßenfahrzeuge ab 2000 am Rhein

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 985
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Moderne Straßenfahrzeuge ab 2000 am Rhein

Beitragvon bigboy4015 » Mo 7. Dez 2015, 12:30

Ich mache einen neuen Beitragsstamm auf der sich, ergänzend zu den von Gerhard gestarteten Beiträgen, mit Straßenfahrzeugen befasst die nach dem Jahr 2000 gebaut wurden.

Ein Serbischer Tankzug mit einer Scania R Zugmaschine. Herpa-Modell. Das Modell habe ich in Deggendorf entdeckt für 15 statt 34 Euro. :D

Bild

Und jetzt verspargeln wir die Landschaft...
Im Zeitalter der Windkraftanlagen sieht man Schwerlast-Zugmaschinen häufiger. Markant sind die Schwerlasttürme hinter dem Fahrerhaus. Dort sind Batteriekasten und Luftkessel die durch die Vorlaufachse verlegt werden müssen, ein großer Tank und das wichtigste: Der große Kühler der Wandler-Schalt-Kupplung (WSK), sofern eine solche verbaut ist, deren Drehmomentwandler ermöglicht es erst die Motorkraft auf bis zu 250 Tonnen Gesamtgewicht zu bringen, und die es ermöglicht die schweren Lasten zu rangieren ohne das die Kupplung Rauchzeichen abgibt.
Moderne Schwerlastzugmaschinen haben statt der WSK eine modernere Turbokupplung die oft auch einen Retarder für Bremsleistung integriert hat.

Kommen wir zu den H0 Modellen:
Ein Mercedes-Benz Actros II 4163 8x4 mit luftgefederten Hinterachsen und einem 15,6 Liter 625 PS 6-Zylinder-Reihenmotor mit einem maximalen Drehmoment von 3.000 Nm, gebaut seit 2014 im Werk "Mercedes-Benz Custom Tailored Trucks", kurz CTT, der Daimler Benz AG in Molsheim im Elsass. Die Vorgänger auf Actros I wurden zusammen mit der Firma Titan gebaut.

Mercedes-Benz hat seit 2011, mit dem Erscheinen des Actros II, neue Baureihen. ACTROS sind nur Fernverkehrs LKW, hier gibt es keine kurzen Führerhäuser mehr.
Die schweren Baufahrzeuge, seit 2002 auch als AXOR bezeichnet, sind jetzt die Baureihe AROCS. Hier gibt es Zwillinge der ACTROS Schwerlastzugmaschine, auf den ersten Blick erkennbar an einem anderen Kühlergrill.
Schwere Verteilerfahrzeuge, auch hier kam der AXOR zum Einsatz, sind die Baureihe ANTOS, optisch dem Actros entsprechend.

In den neuen Arocs und Actros Schwerlastzugmaschinen wird auf Wunsch eine von Voith Turbo gefertigte Turbo-Retarder-Kupplung als verschleissfreie Kupplung eingebaut. Diese kann nicht nur die Anfahrzugkräfte übertragen sondern auch, zusammen mit dem Motor, eine Bremsleistung von 1.000 PS erzeugen.
Aufpreis für die Kupplung: 20.000 Euro!

Das Modell ist von Herpa und besitzt das Gigaspace Führerhaus, die größte Hütte von Mercedes:
Bild
Vorn eine Registerkupplung um auch als Schubmaschine im Schwerlast-Bereich eingesetzt zu werden.

Bild
Die große Kiste zwischen erster und zweiter Achse ist kein Staukasten, dort ist die Abgasreinigung untergebracht, die schweren Turbodiesel erfüllen die Euro 6 Norm.

Bild
Rechts im Turm ist der Zusatzkühler der Turbo-Retarder-Kupplung.

Volvo FH16 8x4 mit bis zu 750 PS und 3.550 Nm aus einem 16 Liter 6-Zylinder-Reihenmotor, der Schwerlastturm ist mit Verkleidungen von Popp Fahrzeugbau in Nürnberg versehen.
Modell von Herpa:
Bild

Bild

Beide Modelle haben die modernen und ultraflachen LED Rundumkennleuchten.
Zuletzt geändert von bigboy4015 am Mo 3. Jul 2017, 12:16, insgesamt 9-mal geändert.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 985
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Moderne Straßenfahrzeuge - passend für die Region

Beitragvon bigboy4015 » Mo 7. Dez 2015, 12:54

Bleiben wir bei den Schwertransporten: Ein MAN TGX 41.560 mit dem XXL Führerhaus (Herpa Modell). Von der Farbgebung her passt er zur süddeutschen Schwerlastspedition Schmidbauer.

Bild Bild
Was direkt auffällt ist der nicht vorhandene Schwerlastturm. Nur Luftbehälter und ein großer Tank befinden sich hinter dem Führerhaus, die markante Kühlanlage der Wandlerkupplung, bei den aktuellen MAN gekrönt von einem großen Lüfter, fehlt. Diese Schwerlast-Zugmaschine hat nur die normale Reibungs-Kupplung zwischen Motor und Getriebe.
So ist die maximale Anhängelast auf "nur" 150 bis 160 Tonnen beschränkt.
Optisch "leidet" der MAN auch im Original etwas. An der Front ist oberhalb der Registerkupplung alles ziemlich offen, was zu einem unfertigen Aussehen führt.

Im Schlepp hat der MAN einen Teletrailer des niederländischen Herstellers Nooteboom.

Bild

Teletrailer, weil dieser Auflieger auf 46 Meter Länge ausgezogen werden kann, um z.B. die Flügel von Windkraftanlagen zu transportieren.
Das Modell kann diese Teleskopierung nachbilden, wie auch die Achsen lenkbar sind.

Bild

Volvo FH 16 der österreichischen Spedition Rachbauer mit einem gesattelten Goldhofer THP-SL Schwerlastmodul aus 4x3 Achslinien (Herpa-Modell). So ist beladen, die entsprechenden Brücken und Straßen vorausgesetzt, ein Gesamtgewicht von bis zu 250 Tonnen möglich.

Bild
Zuletzt geändert von bigboy4015 am Mo 3. Jul 2017, 12:17, insgesamt 4-mal geändert.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 985
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Moderne Straßenfahrzeuge - passend für die Region

Beitragvon bigboy4015 » Sa 12. Dez 2015, 16:40

Und als drittes Gespann der Volvo FH16 aus dem ersten Beitrag mit einem Goldhofer Tieflader der ebenfalls teleskopiert werden kann.
Beide Modelle von Herpa und ja, der Auflieger ist orange, die Zugmaschine ist gelb.
Bild

Bild

Auf so einem Gespann könnte z.B. auch eine Straßenbahn transportiert werden.
Zuletzt geändert von bigboy4015 am Mo 3. Jul 2017, 12:17, insgesamt 2-mal geändert.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

Benutzeravatar
St. Goar
Amtmann A11
Beiträge: 784
Registriert: Do 17. Mai 2007, 16:29
Kontaktdaten:

Re: Moderne Straßenfahrzeuge - passend für die Region

Beitragvon St. Goar » Sa 12. Dez 2015, 20:30

Hallo Ulrich,

schicke Modelle aus der "Modernen Zeit". :D

In Bielefeld werden alle Stadtbahnen auf Tiefladern angeliefert. Eine Anlieferung über die Schiene ist nicht mehr möglich, da keine Übergabestelle von Normalgleis auf Meterspur mehr vorhanden ist. :evil:
Gruß aus Bielefeld

Gerhard Kutziewski
Bild

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 985
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Moderne Straßenfahrzeuge - passend für die Region

Beitragvon bigboy4015 » Mi 30. Dez 2015, 21:40

Hier zieht der gelbe Volvo einen schneeweißen Ballasttrailer von Nooteboom, Modell von Herpa .
Ballasttrailer sind in der Regel keine direkten Schwerlastfahrzeuge, vielmehr sieht man sie im Tross von großen Autokränen. Mit diesen Spezialtrailern werden z.B. die mehrere Tonnen schweren Ballastgewichte eines solchen Krans transportiert. Daher auch der Name.

Bild

Bild
Zuletzt geändert von bigboy4015 am Mo 3. Jul 2017, 12:17, insgesamt 2-mal geändert.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 985
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Spedition Bender aus Siegen

Beitragvon bigboy4015 » Di 26. Jan 2016, 16:32

In Freudenberg bei Siegen ist die Spedition Bender zuhause. Niederlassungen gibt es in Memmingen, Eisenhüttenstadt und in Neukieritzsch (südlich von Leipzig in der Nähe des großen Kraftwerks Lippendorf)

Auch die Spedition bender fährt den Actros II. In silber und mit Chrom / Edelstahl wirkt der ganz anders wie sein schlichter Roter Zwilling. Gesattelt hat er eine Goldhofer Tieflademodul mit 4+6 Achslinien, das Modul ist sowohl in der Länge, wie auch in der Breite noch teleskopierbar.

Bild

Bild

Bild

Begleitet wird der Transport vom firmeneigenen Begleitfahrzeug auf einem Mercedes Benz Sprinter II

Bild
Zuletzt geändert von bigboy4015 am Mo 3. Jul 2017, 12:18, insgesamt 2-mal geändert.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 985
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Moderne Straßenfahrzeuge ab 2000 am Rhein

Beitragvon bigboy4015 » Fr 8. Apr 2016, 14:30

Ein MAN TGX in Schwerlastausführung - auch hier ohne Wandlerkupplung - mit einem Nooteboom Pendel-X Tieflader.
Das Modell stellt ein Vorbild der Spedition Timmerhaus nach und ist von Herpa.

Bild

Das von der Konstruktion her deutlich neuere Modell des Pendel-X weisst z.B. die Funktion auf, den Sattelkopf dem Vorbild entsprechend vertikal zu schwenken. Diese Tieflader werden zum abkuppeln auf den Boden abgelassen, eigene Stützen sind nicht mehr nötig.
Auch können so Höhenunterschiede ausgeglichen werden.

Bild

Hier mal im Vergleich die bereits vorgestellte MAN und die TGX von Timmerhaus. Man erkennt die unterschiedliche Ausstattung am Rahmen.
Und am Zusatztank fehlt der aufgesetzte Zwischenrahmen.

Bild

Bild

Auch wenn es nicht so aussieht, dass ist ein Schwertransport.
Die LKW der süddeutschen Spedition Steinle fallen schon immer durch die Lackierung auf.
Der goldgelbe Volvo FH16 mit der Spitzenmotorisierung von 750 PS zieht einen Tieflader dessen Ladefläche mit Planen geschützt ist. Die 7 Achsen des Zuges weissen dabei darauf hin das hier bei 40 Tonnen nicht Schluss ist.

So werden z.B. überschwere Maschinen transportiert die vor der Witterung geschützt werden müssen.

Bild

Bild
Zuletzt geändert von bigboy4015 am Mo 3. Jul 2017, 12:19, insgesamt 5-mal geändert.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

TroubadixRhenus
Oberinspektor A10
Beiträge: 609
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 00:25
Kontaktdaten:

Re: Moderne Straßenfahrzeuge ab 2000 am Rhein

Beitragvon TroubadixRhenus » Fr 8. Apr 2016, 21:19

Apropos Lkw's am Rhein. Irgendwo zwischen Bacharach und Trechtingshausen (ich meine es wäre in Rheindiebach gewesen) gab es doch in den 80ern an der B9 irgendeine Tankwagenspedition mit "Hoyer-Fahrzeugen". Seit wann ist die eingentlich weg?

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 985
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Moderne Straßenfahrzeuge ab 2000 am Rhein

Beitragvon bigboy4015 » Sa 9. Apr 2016, 16:37

HOYER hat heute einen Standort in Bendorf.
Ergäbe einen Sinn das der Standort dort hin verlegt wurde.

Dazu kommt das heute bei den großen Speditionen die Zugmaschinen in Bulgarien oder Slowenien, die Auflieger in Rumänien oder Moldawien zugelassen sind.
Es war mal Luxemburg in, dass ist aber lange her.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 985
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Moderne Straßenfahrzeuge ab 2000 am Rhein

Beitragvon bigboy4015 » Do 14. Apr 2016, 09:52

Ich habe die Tage ein paar Hoyer Tankzüge in Limburg und Diez gesehen.
Weiße Sattelzüge mit einem Wechselrahmen am Auflieger um dort das Logo des jeweiligen Auftraggebers zu zeigen. War AVIA und TOTAL.
Die hatten eine Zulassung in Hamburg
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

bigboy4015
Amtmann A11
Beiträge: 985
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 13:40
Kontaktdaten:

Re: Moderne Straßenfahrzeuge ab 2000 am Rhein

Beitragvon bigboy4015 » Do 21. Apr 2016, 12:36

Mal ein Modell was nicht aus der Box kommt... Aus dem Teilesalat:
Bild

soll der:
Bild
werden. Ein Spezialtieflader von MEUSBURGER mit Plane. Mit dem Vorbild transportiert die Spedition Fluckinger aus Volders bei Innsbruck Volvo Baumaschinen.
Wobei die Laderampen z.B. noch deutlich detailierter werden, da fehlen z.B. die Verstärkungsrippen.
Die CNC gefrästen Teile - Basis sind Evergreen Platten und Profile - sind ein Bausatz von Modelprint-Decalprint aus Moritzburg bei Dresden.http://www.decalprint.de
Ich hatte noch ein paar Decals zusätzlich bestellt, inkl der individuellen KFZ Kennzeichen, wurde alles auf einen Bogen gedruckt.
Bild
Die Kennzeichen groß...
Bild

Ganz exakt wird es nicht. Die beim Original verwendete schwarze Volvo FH16-660 Schwerlastzugmaschine der bis 2012 gebauten Version, wird durch eine des aktuellen Nachfolgemodells in der Ausführung FH16-750 EEV "ersetzt".
Weshalb die KFZ Kennzeichen nicht exakt die des Vorbildes werden...
Unschön ist das Herpa das Modell als schwarzmetallic lackiert anbietet - http://www.herpa.de/pics/304603.jpg - und es sich beim auspacken als DUNKELGRAU bis ANTRAZIT eingefärbter Kunststoff entpuppt hat :shock: .
Bild
:mrgreen:

Ich muss mal zusehen das ich etwas mehr fotografiere, der Fundus an Modellen, auch von Kibri, würde das eigentlich herausfordern.

Von Modelprint stammt auch mein Tycorp Woodchip B-Train. Dieser transportiert im Vorbild Sägespäne und Holzabfälle. Der B-Train mit auf dem ersten Auflieger gesatteltem zweitem Auflieger ist eine oft zu sehende Kombination in Kanada und den nördlichen Zentralstaaten der USA. In Kalifornien z.B. sind diese Züge verboten.
Bild
Zugmaschine ist eine Kenworth W900B von Promotex mit drei angetrieben Hinterachsen:
Bild

Bild

Promotex baut dieses Modell auf einem Rahmen mit Herpa Teilen. Motorhaube, Cab und Sleeper sind von TON. Der Vorteil ist das man mit dieser Kombi ein passendes Modell erhält ohne die Nachteile des alten Herpa Kenworth W900.
Fotos mit Genehmigung von Carsten Glaubitz / Modelprint
Zuletzt geändert von bigboy4015 am Mo 3. Jul 2017, 12:20, insgesamt 2-mal geändert.
Ulrich Wolf
Ansonsten sind die Diesel größer: Die im Westen der USA
Bild

Benutzeravatar
Ralf1972
Obersekretär A7
Beiträge: 253
Registriert: Do 22. Okt 2015, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Moderne Straßenfahrzeuge ab 2000 am Rhein

Beitragvon Ralf1972 » Mo 25. Apr 2016, 18:42

Hallo Ulrich,

schöner Beitrag, besonders die technischen Details habe ich gerne gelesen.
Hier bin ich jetzt auch aktiv

Bild


Zurück zu „Modellbahnforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste